Privacy Policy

Erklärung zum Datenschutz - Stand: 1. Juli 2016

Der Schutz der persönlichen Daten und der Privatsphäre unserer Mitarbeiter und Partner

ist uns sehr wichtig. Deshalb ist die Beachtung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) für uns selbstverständlich. Zweck dieses Gesetzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird. Da jedermann ein Recht auf Auskunft hat, informieren wir hiermit in Anlehnung an §§ 4 ff BDSG über unser Verfahrensverzeichnis.

Selbstverständlich können Sie als Betroffener der Nutzung Ihrer Daten widersprechen, sofern diese nicht für die Abwicklung eines Vertragsverhältnisses erforderlich sind bzw. das Unternehmen aufgrund gesetzlicher Vorgaben zur Verarbeitung verpflichtet ist.

Für einen solchen Widerspruch genügt Brief oder eine E-Mail von Ihnen an datenschutz(at)panavia.de. Sie erhalten dann eine Bestätigung auf demselben Kommunikationsweg, sobald dieser ins System eingepflegt ist.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne zur Verfügung (Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 2.).

1. Verantwortliche Stelle

Panavia Aircraft GmbH, Hallbergmoos (im Folgenden Panavia genannt)

2. Vertreten durch

Geschäftsführer Dr. Welf-Werner Degel
Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung Jürgen Wörle
Der Datenschutzbeauftragte Boris Lübenoff

E-Mail: datenschutz(at)panavia.de

Telefon: +49-811 80-1914
Fax: : +49-811 80-2914

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Panavia Aircraft GmbH
Am Söldnermoos 17, D-85399 Hallbergmoos

4. Zuständige Aufsichtsbehörde

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27
91522 Ansbach

Telefon: 0981/53-0, -1301
Fax: 0981/53-1206

poststelle(at)reg-mfr.bayern.de

5. Zweckbestimmung

Panavia ist als Konsortialführer für die Umsetzung des Tornado Flugzeugprogramms verantwortlich. Panavia obliegt die Steuerung der Konsortialpartner und ist direkter Ansprechpartner der nationalen öffentlichen Auftraggeber.

Im Rahmen dieser Aufgaben ist es für Panavia erforderlich, persönliche und sachliche personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen:

Durchführung anfallender Vertragsangelegenheiten

6. Betroffene Personengruppen

7. Daten oder Datenkategorien

8. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

9. Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Fristen zur Aufbewahrungspflicht und Löschung personenbezogener Daten sind derzeit nicht immer eindeutig geregelt, da in vielen Bereichen die Rechtsprechung eine Anpassung der Fristen erfordert. Wo Regelungen bestehen, kommen wir der Pflicht zur Löschung der Daten routinemäßig nach.

Sofern eine Löschung aus technischen oder organisatorischen Gründen nicht möglich ist, werden Daten zur weiteren Verarbeitung oder Nutzung gesperrt.

10. Datenübermittlung ins Ausland

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in die EU oder Drittstaaten erfolgt nicht.

11. Sicherheitsmaßnahmen nach §9 BDSG + Anlage

Wir haben eine Vielzahl von Vorkehrungen zum Schutz personenbezogener Daten getroffen. Die Darlegung von Einzelheiten wäre insofern kontraproduktiv, weil somit zugleich die Struktur an sich wieder angreifbar gemacht würde.

Aus diesem Grund sieht der Gesetzgeber nach BDSG in Ihrem Interesse vor, dass Angaben zu den technischen und organisatorischen Einzelmaßnahmen nicht öffentlich zur Verfügung gestellt werden.

Wir versichern jedoch, dass wir vielfältige Maßnahmen, entsprechend einem Unternehmen unserer Größenordnung, nach folgenden Erfordernissen des §9 BDSG getroffen haben und diese ständig verbessern:

 Englische Version (Privacy Policy - 101KB,  PDF)